Neuigkeiten aus der Praxis Prenzlauer Berg:

Liebe Patientinnen und Patienten,

ich bilde mich für Sie fort und werde am 02.10.2018 zu einem renommierten
Kongress für Infektionskrankheiten
reisen. 

In der Zeit vom 02.-08.10.2018 findet deshalb keine Sprechstunde statt. 

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an folgende Vertretungsärzte:

Patienten mit allgemeinmedizinischen Beschwerden (Erkältung, Krankschreibung etc.):

Praxis Klaus Lammerschmidt
Winsstraße 40, 10405 Berlin
Tel: 4422964

Montag 9:00 - 12:00   13:00 - 15:00
Dienstag   13:00 - 18:00
Mittwoch 9:00 - 12:00
Donnerstag   13:00 - 18:00
Freitag 9:00 - 12:00

Patienten mit infektiologischen Beschwerden (HIV, Hepatitis, sex. übertragene Infektionen, Rezepte für HIV-Medikamente etc.):

Praxis CityOst
Dr. Heiko Karcher und
Dr. Heribert Hillenbrandt
Gubener Straße 37
10243 Berlin-Friedrichshain
Telefon 030 - 29 36 39 50
 
   Mo    Di    Mi    Do    Fr   
14:00-
18:00
15:00-
19:00
14:30-
17:00
08:00-
13:00
Dr. med. Heribert Hillenbrand
15:00-
18:00
11:00-
19:00
08:30-
13:00
08:30-
13:00
Dr. med. Heiko Karcher

Bitte beachten Sie, dass vom 02.10. bis 08.10.2018 auch keine Rezeptausstellung durch meine Praxis möglich ist. 

Rezeptbestellungen in der Zeit vom 02.-08.10.2018 können erst ab dem 09.10.2018 bearbeitet werden.
Sollten Sie vom 02.10.-08.10.2018 dringend ein Rezept benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere Vertretungspraxen. 

Ihr
Tobias Glaunsinger


 

Liebe Patientinnen und Patienten,

neben meiner Facharztausbildung in der Allgemeinmedizin interessiere ich mich seit über 20 Jahren vor allem für die Infektionskrankheiten. Die Lehre von den Infektionskrankheiten, die Infektiologie, führt in Deutschland leider ein Schattendasein und es gibt keine Facharztausbildung zum Facharzt für Infektionskrankheiten. 

Seit einigen Jahren gibt es jedoch die Möglichkeit, sich vor der Ärztekammer für die Zusatzbezeichnung Infektiologie prüfen zu lassen, wenn man mehrjährige klinische Tätigkeit in der Infektiologie nachweisen kann. Diese "kleine Facharztprüfung" habe ich im April 2011 vor der Berliner Ärztekammer erfolgreich abgelegt und führe seitdem die Zusatzbezeichnung Infektiologie. Zudem verfüge ich seit 2015 über die Befähigung zur Leitung der Weiterbildung im Fach Infektiologie, darf also selbst an der Ausbildung von Infektiologen teilhaben. 

Die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI), deren Mitglied ich bin, hat sich seit Jahren der Stärkung der Infektiologie in Deutschland verschrieben und eine eigene Bezeichnung als Infektiologe (DGI) ins Leben gerufen.
Anders als bei der durch einmalige Prüfung vor der Ärztekammer erworbenen Zusatzbezeichung Infektiologie (ÄK) wird die Bezeichnung Infektiologe (DGI) nur für jeweils fünf Jahre verliehen. Voraussetzung ist - neben mehrjähriger klinischer Erfahrung und regelmäßiger Behandlung von Menschen mit Infektionskrankheiten - die ständige Fortbildung. Im Gültigkeitszeitraum des Zertifikats von fünf Jahren müssen 250 spezielle Fortbildungspunkte durch die Teilnahme an strukturierten Fortbildungen, Qualitätszirkeln, Kongressen und anderen Weiterbildungen erworben werden. Somit soll gewährleistet werden, dass Ärzte sich ständig auf dem Laufenden halten und ihre Patienten auf dem Stand des medizinischen Wissens behandeln können. 

Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass ich nach 2007 und 2013 aktuell erneut die Rezertifizierung Infektiologe (DGI) bestanden habe. 

Ich stehe Ihnen gern mit meiner langjährigen Expertise, insbesondere in den Gebieten HIV/AIDS, Sexuell übertragene Infektionen und Virushepatitis zur Verfügung. 

Tobias Glaunsinger



 

Liebe Patientinnen und Patienten,

viele von Ihnen/Euch, die ihn von früher kannten, haben sich gefreut, ihn in den letzten Monaten bei uns wieder zu sehen. Andere haben ihn mögen und schätzen gelernt. 
Anders als ursprünglich geplant mussten wir uns von Alexander Vorbach-Kramß jetzt schon wieder verabschieden.



Letzten Endes war es eine Entscheidung für seine Beziehung und nicht gegen uns, die ihn nach jahrelanger Fernbeziehung hat nach Nürnberg ziehen lassen. So sehr es uns weh tut, einen sehr engagierten, liebenswerten und hochgeschätzten Mitarbeiter und Kollegen zu verlieren, so sehr verstehen wir menschlich seine Entscheidung und wünschen ihm alles Gute in der neuen "Heimat". 

Im Juli werden wir uns mit einem sehr kleinen Team aus Annette, Enrico und mir, Tobias Glaunsinger, um Sie/Euch kümmern. 

Ab August begrüßen wir Anke Fredrich, eine super sympathische und sehr engagierte neue Kollegin mit langjähriger Erfahrung als Arzthelferin in unserem Team. Wir freuen uns auf sie und wünschen ihr einen guten Start!



Bitte bachten Sie, dass wir im Juli zwei Wochen im Urlaub sind. 

Herzliche Grüße
Tobias Glaunsinger, Annette Thiele und Enrico Rogat


 

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten hatte für uns schon immer einen sehr hohen Stellenwert! Bereits in der Vergangenheit haben wir sehr viel Aufwand betrieben, hier eine höchstmögliche Sicherheit für Ihre schützenswerten Daten zu garantieren. In den letzten Jahren haben wir uns mehrfach zum Thema Datenschutz und ärztliche Schweigepflicht durch einen Juristen beraten und zusätzlich unser Personal durch diesen explizit schulen lassen. Die DSGVO hat uns also nicht die Augen geöffnet, wohl aber ein paar zusätzliche bürokratische Hürden geschaffen. 

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass wir ein paar neue Regelungen einführen (mussten):

Obwohl unsere email-Accounts schon lange SSL/TLS-verschlüsselt sind, schreibt die DSGVO vor, dass besonders schützenswerte personenbezogene Daten nur End-zu-End-verschlüsselt im Internet übertragen werden dürfen. Dies technisch zu realisieren, ist bei einer Vielzahl von Patienten mit diversen Computersystemen und sehr unterschiedlichem technischem Verständnis nicht ganz einfach. 
In einem ersten Schritt haben wir uns aus Gründen der Praktikabilität dazu entschieden, besonders schützenswerte Daten nur noch in Form eines 256-bit-verschlüsselten PDF als email-Anhang zu versenden. Dieses PDF können Sie mit einem kostenfreien PDF-Viewer, beispielsweise dem Adobe Acrobat Reader, nach Eingabe eines Passworts öffnen. Dieses Kennwort erhalten Sie vor der geplanten Übermittlung der Daten von uns. Bitte beachten Sie hierzu ggf. die von uns mündlich/schriftlich gegebenen Hinweise.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auch aus diesen rechtlichen Gründen eine Reihe von "sensiblen" Fragen und Themen nicht per email mit Ihnen kommunizieren können (dürfen). Hier müssen wir Sie dann - vielleicht öfter als von Ihnen gewünscht - auf ein persönliches Gespräch in einem Termin verweisen.   

Zudem werden wir Patienten, die wegen chronischer Erkrankungen in unserer Behandlung sind, demnächst bitten, uns - ggf. noch einmal - einige Einverständniserklärungen zur Art und Weise, wie und was wir mit Ihnen kommunizieren möchten, zu unterschrieben.    

Schließlich bitten wir Sie um Verständnis, dass unsere Mitarbeiter Sie demnächst auch am Telefon zunächst mit mehreren Fragen "belästigen" müssen, damit wir Ihre Identität zweifelsfrei sichern können. Hier werden unsere wegen chronischer Erkrankungen und hausärztlich von uns behandelten Patienten demnächst auch ein Telefon-Passwort erhalten.  

Die nach DSGVO vorgeschriebene "Patienteninformation zum Datenschutz" in unserer Praxis können Sie HIER nachlesen. 

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Glaunsinger & Team
 

Liebe Patientinnen und Patienten,

Thomas Wicke hat die Praxis Prenzlauer Berg zum 31.12.2017 verlassen
 
Die Praxis Prenzlauer Berg war bis zum 31.12.2017 eine Praxisgemeinschaft aus zwei eigenständigen Praxen, der Praxis Dr. Tobias Glaunsinger und der Praxis Thomas Wicke.
 
Bei seinem Weggang hatThomas Wicke seinen eigenen Kassenarztsitz und den ihm gehörenden zweiten Kassenarztsitz - auf welchem von Juli 2015 bis Juli 2017 Dr. André Manutscharow bei Herrn Wicke angestellt war - nach Berlin-Mitte verlegt. Somit fallen ab dem 02.01.2018 zwei von drei Arztstellen am Standort Danziger Str. 78B ersatzlos weg.
 
Eine Übernahme von Patienten, die bisher von Herrn Wicke oder von Herrn Dr. Manutscharow rein hausärztlich betreut wurden, ist in meine Praxis nur sehr eingeschränkt möglich.
 
Grund hierfür ist, dass ich seit Jahren vorwiegend infektiologisch tätig bin. Ich habe - im Gegensatz zu Herrn Wicke - die Zusatzbezeichnung Infektiologie nach Prüfung vor der Berliner Ärztekammer erlangt und bin zudem - ebenfalls im Gegensatz zu Herrn Wicke - von der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie als Infektiologe zertifiziert.
Überdies bin ich von der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin als HIV-Schwerpunktpraxis anerkannt und berechtigt, HIV-Patienten im Rahmen der Qualitätssicherungsvereinbarung HIV/AIDS zu behandeln.
Somit verfüge ich über Expertenwissen, welches ich gezielt auch Patienten anderer Praxen nach Überweisung zur Mitbehandlung zur Verfügung stellen möchte. Hierfür benötige ich jedoch Zeit, die ich nicht mehr hätte, wenn ich alle sich bei mir vorstellenden Patienten auch vollumfänglich hausärztlich betreuen würde.
 
Für Patientinnen und Patienten, die bisher von Herrn Wicke oder Herrn Dr. Manutscharow betreut wurden, besteht also ab Anfang 2018 die Möglichkeit, sich am neuen Praxisstandort von Thomas Wicke in Berlin-Mitte behandeln zu lassen oder sich im Prenzlauer Berg eine neue Hausarztpraxis zu suchen.
 
Eine Übernahme zur weiteren ärztlichen Betreuung in meiner Praxis ist nur möglich

  • für Patienten mit chronischen Infektionen (HIV-Infektion, Virushepatitis etc.)
  • für Partner von Patienten, die wegen chronischer Infektionen bereits von mir behandelt werden
  • Zudem ist die MITbehandlung – neben der hausärztlichen Behandlung bei ihren Hausärzten - für Patienten möglich, die
    • an chronischen Infektionen (HIV-Infektion, Virushepatitis etc.) leiden
    • an sexuell übertragenen Infektionen leiden oder sich diesbezüglich untersuchen lassen möchten
 
Für Patienten, die sich bisher in meiner Behandlung befunden haben, ändert sich nichts.
 
Ich bedauere die Entwicklung, stehe Ihnen aber gern weiterhin mit meiner langjährigen Expertise als Infektiologe zur Verfügung.
 
Tobias Glaunsinger

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dear patients,
Thomas Wicke and Dr. Manutscharow have left the rooms in Danziger Str. 78b. 

Due to capacity reasons patients formerly treated by Thomas Wicke or Dr. Manutscharow CANNOT be treated by Dr. Glaunsinger - except patients with HIV-Infection, Sexually Transmitted Diseases or Chronic Viral Hepatitis

Best regards 
Tobias Glaunsinger
 

Newsletteranmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung